Samstag, 18. März 2017

Sydney Tag 3 - Ein Konzert auf der Reise musste sein!

Ein Fährenausflug und ein Ausflug in die wundervolle Welt der Adele

Am Rückweg von Manly - mit dem Sydney Opera House :)
An unserem letzten Tag in Sydney hatten wir nicht viel vor, denn am Abend würden wir - gemeinsam mit rund 100.000 anderen Menschen ins ANZ Stadium pilgern, um Adele live zu sehen.
Eines stand allerdings noch auf unserer To-Do Liste: Mit der Fähre nach Manly fahren, um die Skyline vom Wasser aus zu sehen.
Manly ist leider wie Bondi - überfüllt, touristisch und irgendwie schlicht nichts Besonderes. Die Fährenfahrt alleine hat sich allerdings ausgezahlt: Der Blick zurück auf das Opernhaus und die Harbour Bridge war den Ausflug allemal wert. Am Heimweg blieben wir noch kurz stehen, um das Queen Victoria Building anzusehen - dann war unser Sight Seeing Tag auch schon wieder vorbei.

Ein Feuerwerk, tausende Papierschnipsel und Partytstimmung

I set fire to the rain....
Am Abend genossen wir unseren letzten Abend in Sydney beim umwerfenden Konzert von Adele, die zum aller ersten Mal in Australien auf Tour war. Die Anreise war schrecklich, zusammen gequetscht mit tausenden anderen Fans pilgerten wir mit der Schnellbahn ins olympische Dorf. Die Menschenmassen schienen nie zu enden und ich ertappte mich dabei, wie ich mich fragte ob es das wirklich wert ist. Und wie es das wert war! Das Konzert war umwerfend und war ich davor nur ein bisschen Fan von Adele - jetzt bin ich richtig von ihr überzeugt! Die Atmosphäre war toll, die Musik, die Effekte, was sie uns erzählte, berührend und lustig und stimmungsvoll. Ein wahrlich gelungener, letzter Abend in Sydney.

Live Konzerte sind doch etwas ganz anderes als zu Hause
Musik zu hören... Danke Adele!

Jetzt gibt es erst einmal ein paar Tage Entspannung, bevor unsere Reise weitergeht - und zwar nach Hawaii!

Und zum Abschluss


Wenn Du gerne liest (und das tust Du, denn sonst wärst Du nicht so weit gekommen), besuch doch auch meine Website viola.semper.at - dort tauchen in nächster Zeit bestimmt ein paar von Australien inspirierte Texte auf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen